Unser liebender Vater


Als ich Bibel gelesen habe, ist mir ein Vers besonders ins Auge gestoßen: „Aber Petrus und Johannes antworteten ihnen und sprachen: Entscheidet ihr selbst, ob es vor Gott recht ist, euch mehr zu gehorchen als Gott!“ (Apg. 4, 19)


Wie oft kommt es vor, dass wir Ungehorsam Gott gegenüber sind? Wie oft denken wir, dass wir es besser wissen? Wie oft passiert es, dass wir gegen Gottes Gebote und Regeln verstoßen?


Wenn wir uns die Antworten durch den Kopf gehen lassen, merken wir, dass es ganz schön oft passiert.


Gott hat uns Gebote in seinem Wort gelassen, damit wir eine Richtlinie für unser Leben haben. Er kannte uns schon von Grundlegung der Welt. Er weiß wie wir sind und wie Menschen so funktionieren. Er hat uns sein Wort gelassen, nicht um ein Spielverderber zu sein und um uns zu zeigen, was wir alles nicht machen dürfen. Er hat uns sein Wort gelassen, um uns so gut es geht zu bewahren. Um in seinem Schutz zu bleiben.


Gott möchte, dass du ihm gehorsam bist, weil es dir zum Besten dient. Er kennt dich und er weiß, was gut für dich ist.

Wieso versuchen wir jedes Mal auszubrechen, als ob wir uns in einem Gefängnis befinden?


Wie können wir der Meinung sein, es besser zu wissen, als unser allmächtiger Gott?

Gott ist der Hirte und wir sind seine Schafe. Nicht andersherum. Wir folgen ihm nach, weil wir ohne ihn nichts von alleine schaffen. Er muss uns versorgen, sich um uns kümmern und auf uns aufpassen. Ohne ihn, sind wir völlig aufgeschmissen. (Joh. 10, 11; Jes. 40,11)


Um auf die Bibelstelle direkten Bezug zu nehmen: Wir sollen entscheiden, ob es vor Gott recht ist, uns selber mehr als Gott zu gehorchen.

Stellt euch ein kleines, unerfahrenes Kind vor, welches unbedingt mal alleine mit der Bahn fahren will. Dieses Kind ist einmal die Strecke mit seinen Eltern gefahren und ist der Meinung sich den Weg gemerkt zu haben. Die Eltern sagen dem Kind, dass es keine gute Idee ist, halten es davon ab und trotzdem bricht das Kind aus, fährt in die falsche Richtung und verfährt sich. Es steht da, weiß nicht wo es ist, fängt an zu weinen und denkt: Hätte ich mal auf meine Eltern gehört.


Wisst ihr, bei uns sieht es nicht gerade besser aus. Wir sind oft genauso ungehorsam wie dieses kleine Kind. Unser Vater weiß was besser für uns ist, aber trotzdem versuchen wir aus seinen Regeln auszubrechen. Und im Endeffekt denken wir: Hätte ich mal auf Gott gehört.


Gott hat uns einen Rahmen gegeben, nicht um uns einzuschränken, sondern um uns zu beschützen.

Kontakt
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now