Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat


Liebe spielt in unserem Leben eine große Rolle. Liebe ist DAS Thema schlecht hin. Überall wo wir uns befinden, wo wir hinsehen oder was wir uns durchlesen, finden wir Liebe.


Romane, Liebesfilme etc. Wenn die Liebe in der Welt eine große Rolle spielt, wie viel mehr Bedeutung hat die Liebe im Leben eines Christen?


In der Bibel finden wir ein Gebot der Liebe. (1.Joh.2,7-8) Wir sollen unseren Nächsten lieben, wie uns selbst. Wir sollen unseren Mitmenschen in Liebe begegnen. Wir sollen das Gebot der Liebe ausleben. All das können wir tun, weil in Christus das Gebot der Liebe, Fleisch wurde.


Wir können lieben, weil er uns zuerst geliebt hat (1.Joh. 4,19).


Gottes Liebe ist in uns und wir müssen seine Liebe weitergeben. Wir sind es schuldig, so zu lieben, wie Christus liebt.


Unsere Liebe zu unseren Geschwistern, zeugt von unserer Bekehrung. Wir können nicht sagen, dass wir im Licht wandeln (somit mit Gott wandeln) und doch unseren Nächsten hassen (1.Joh. 2,9). Denn wenn wir das tun, so wandeln wir in der Finsternis.


Wenn wir mit Bitterkeit gegen unseren Nächsten reagieren, schweift unser Blick von Jesus ab. Und wenn Bitterkeit deine Grundhaltung, gegen einen anderen Bruder/Schwester ist, dann verlierst du deinen Blick von Jesus ganz.


Auch wenn es uns manchmal schwer erscheinen mag, unseren Bruder/Schwester zu lieben, können wir uns dafür entscheiden. Es ist vielleicht eine schwere Entscheidung, ja, aber für Christus war diese Entscheidung genauso schwer. Und trotzdem traf er sie. Er entschied sich. Für dich und mich.


Weil Christus in uns lebt, dürfen wir seine Liebe in uns haben und sie spüren. Es wäre sehr egoistisch von uns, diese Liebe nicht weitergeben zu wollen.


Christus hat das Gebot der Liebe in Perfektion und Fülle ausgelebt und wir sind da, um seinem Beispiel zu folgen.

Kontakt
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now